Neue Monetarisierungsmöglichkeiten für Influencer auf Instagram

Den Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Dieses Mal keine Sponsorings oder anderen Kooperationen. Instagram soll in den kommenden Wochen und Monaten, zwei neue Monetarisierungsmöglichkeiten für Creator launchen. Bei der ersten handelt es sich um die Möglichkeit IGTVs mit vertikalen 15 Sekunden Ads zu bespielen. Influencer sollen dabei mit bis zu 50% an den Werbeeinnahmen beteiligt werden. Zumindest anfangs wird Instagram nur dann Werbung spielen, sobald die 15-Sekunden-Vorschau im Feed beendet wird. Danach müssen Nutzer auf die Anzeige tippen, um den Rest des IGTV-Videos zu sehen, und bevor das Video fortgesetzt wird, wird eine 15 Sekunden oder kürzer dauernde Anzeige abgespielt. Da es sich bei der Platzierung effektiv um einen mid-roll ad handelt, werden viele Zuschauer die Anzeige möglicherweise abschalten, wenn sie sie sehen.

Medienunternehmen und Werbetreibende haben jedoch festgestellt, dass Menschen bereit sind sich, Mid-Roll-Anzeigen anzuschauen. Darüberhinaus können Follower, über Instagram Live wahrscheinlich bald ihre favorisierten Creator mit kleinen Geldbeträgen über sogenannte „Badgets“ finanziell unterstützen (ähnlich wie bei z.B. bei Twitch) Instagram Live-Badges sind die neueste Funktionsveröffentlichung, die Influencern helfen soll, Geld zu verdienen. Aber wie funktionieren sie? Kurz gesagt: Kann man sich Badges als „Trinkgeld“ Influencer während eines Live-Streams vorstellen. Das Konzept der „Badges“ wie eine beliebte Funktion von Twitch und TikTok. Instagram will den Inhalt wieder in den Vordergrund stellen. Das kommt denen zu Gute, die qualitativen Content liefern. Interessant wird, wie viel Kompensierung Influencer erwarten können. Instagram äußert sich vorsichtig: „Payouts are likely to be small.Beide Features werden vorerst (wie immer) in den USA und innerhalb eines kleinen Creator-Kreises getestet.

TikTok hat ebenfalls einen Creator Fund hinzugefügt. Um für den Creator Fund in Frage zu kommen, müssen TikTok-User mindestens 18 Jahre alt sein, 10.000 Follower haben und in den letzten 30 Tagen vor der Bewerbung mindestens 10.000 Videoaufrufe gesammelt haben.

Für Tipps, weitere rechercheintensive Themen und umfangreiche Influencer- und Social Media-Kampagnen kann es immer hilfreich sein auf die Expertise einer Influencer Agentur zurückzugreifen.

Schlagworte

Den Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Noch Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit Ihnen.

Kontaktieren Sie uns!

influencer marketing kampagnen
Ines Reisenbüchler