Saisonales Marketing – macht das Sinn oder kann das weg? 

Den Beitrag teilen

Ostern steht vor der Tür, und wie jedes Jahr laufen die kreativen Köpfe in Unternehmen auf Hochtouren. Gibt es Oster-Specials, die wir anbieten können? Haben wir das nicht schon letztes Jahr gemacht? Mögen unsere Kund:innen den Osterhasen? Und was macht eigentlich die Konkurrenz?

Fragen über Fragen, die jedes Jahr zu Ostern, Weihnachten und an jedem weiteren Feiertag aufkommen. Wir wollen Licht ins Dunkel bringen, wann sich saisonales Social Media-Marketing lohnt und wie du es am besten angehst.  

Quelle: Envato

Nutze die Chance der Planung! 

Zunächst bedarf saisonales Marketing, genau wie alle anderen Inhalte, eine gewisse Planung und Vorlaufzeit. Ein Content-Kalender eignet sich prima, um den Überblick über das Jahr zu behalten. So kannst du Ideen jederzeit festhalten und vermeiden, dass du mit „Durststrecken“ in bestimmten Zeiträumen kämpfen musst. Das Gute ist: Feiertage sind fix gesetzt. Damit hast du einen genauen Tag oder Zeitraum vorgegeben, an dem du deinen spezifischen Content platzieren möchtest. Das erleichtert dir die Vorausplanung. 

Stelle einen Bezug her!  

Manchmal ist der Bezug zwischen Feiertag, Jahreszeit und dem Unternehmen gar nicht so einfach zu finden. Ganz ohne Verbindung werden Marketingmaßnahmen aber kaum Erfolge zeigen, also lass‘ deiner Kreativität freien Lauf! Versuche dir zu überlegen, wie ein Bezug hergestellt werden kann. Manchmal eignet sich das Produkt selbst schon prima oder Mitarbeiter:innen können in die Postings mit eingebunden werden – es gibt keine Grenzen.
Solltest du aber feststellen, dass die Verbindung einfach zu weit hergeholt ist und deine Beiträge an Authentizität verlieren, gilt: Man muss nicht auf jeder Hochzeit tanzen!  

Quelle: Envato

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich saisonales Social Media-Marketing auf jeden Fall lohnt, denn es besteht die Chance, deine Zielgruppe in einem besonders konsumfreudigen Moment zu erwischen. Wichtig ist nur: Beginne rechtzeitig mit der Planung und stelle eine Verbindung zwischen Produkt, Feiertag und Jahreszeit her. Und sollte das einmal nicht klappen: Stress dich nicht! Der nächste Feiertag kommt bestimmt. 

Die Expertise einer Social Media und Influencer Agentur kann bei Imageaufbau und Imagepflege im Online-Umfeld unterstützen.

Den Beitrag teilen

Noch Fragen?

Schreib uns oder ruf an, und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit dir.

Kontaktiere uns!

Ronny Kühnert