Social Media Trends 2023

Den Beitrag teilen

Bestimmt hast du Silvester schon im Auge und setzt dir Ziele, bildest dir Vorsätze oder planst schon deinen Urlaub für das Jahr 2023. Hast du dir jedoch auch schon mal Gedanken und Pläne für deine Social Media Strategie im neuen Jahr gemacht? Mit welchen Trends du im Jahre 2023 rechnen musst, um deine Social Media Strategie erfolgreich zu implementieren und umzusetzen, haben wir dir in diesem Artikel zusammengefasst.

Social Media und die Customer Experience

Hast du schon mal die DMs deines Unternehmens für den Customer Support verwendet? Wenn dies nicht der Fall ist, ist es an der Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Um die Warte- und Bearbeitungszeiten der Kunden:innen zu verkürzen, solltest du im Jahr 2023 deinen Social Media Kanal als Schnittstelle für Kundenprobleme einsetzen. Denn Zeit ist eines der wichtigsten Güter heutzutage. Das hast du bestimmt auch schon in Form von ungeduldigen Kund:innen zu spüren bekommen, die du mit deinen DMs als Customer Support so voll zufriedenstellen kannst. Auch ein Social Media Kanal allein für Kundenanliegen kann hier sinnvoll sein. Die Zufriedenheit deiner Kunden:innen wird sich folglich in ihrer Markentreue und erhöhten Kaufkraft widerspiegeln.

Kurzvideoformate

Video ab! Egal ob Instagram, TikTok, YouTube oder Twitter, Social Media Plattformen sind sich der zunehmenden Beliebtheit von Kurzvideos bewusst. Auch im nächsten Jahr werden diese Kurzvideos ihre Stellung in der Social Media Welt sichern und ausbauen. Dabei bewegt sich der Inhalt des Contents zunehmend weg von Unterhaltung und hin zu Wissensbeiträgen. Grund hierfür ist die vermehrte Verwendung der Social Media Apps als Suchmaschinen. Auch die Länge der Videos verändert sich voraussichtlich im folgenden Jahr. Die Entwicklung deutet einen Wechsel von sehr kurzen Videos hin zu Kurzvideos mittlerer Länge an. Hintergrund dabei ist die schon angesprochene Suchmaschinenfunktion der Apps und die mit der zunehmenden Länge der Videos einhergehende Thementiefe. Somit lassen sich wichtige Themen sehr viel detaillierter erklären, aufbrechen und möglichst einleuchtend präsentieren.

Social Commerce

Neben der oben beschriebenen Informationsbeschaffung gehört die Shoppings Inspiration zu einem der Hauptgründe für die Nutzung der Social Media Welt heutzutage. Auch im Jahre 2023 zählt das In-App-Shopping auf Social Media zu den Dauerbrennern. Ein nahtloses, einfaches Shopping-Erlebnis ist für die Kundenbindung extrem wichtig und das In-App-Shopping wird sich 2023 sehr weiterentwickeln. Der Vorteil besteht darin, dass die Kund:innen die Kaufentscheidung treffen und direkt über den ,,Bestellen“ Button den Kauf abschließen können, ohne die App verlassen zu müssen. Seit der Pandemie im Jahr 2020 hält Social Commerce Einzug und wird sich weiter etablieren.

AI Image Generation

Wir Social Media Manager:innen kennen das Problem wohl alle: Ein neues Video soll gefilmt werden, doch die passenden Requisiten sind mal wieder vom Praktikanten verschlampt worden. Was nun? Im kommenden Jahr wird dies kein Problem mehr darstellen. Denn künstliche Intelligenzen (KI) können mittlerweile mehr als nur Texte schreiben oder solche zusammenfassen. Sie besitzen inzwischen die Fähigkeit, mittels Stichwörtern einer bestimmten Thematik, realitätsnahe Gebilde zu kreieren. Klingt absurd, oder? Das ist es jedoch mitnichten. Als Vorreiter für Social Media ist hier TikTok anzusehen. Dort lassen sich jetzt schon in amateurhafter Art und Weise benutzerdefinierte Gemälde erstellen. Auch 2023 wird dies ein wichtiger Trend.

User Generated Content

Die Entwicklung der Social Welt hin zu hochglanzpoliertem Content nimmt im Jahr 2023 ab. Viele User:innen betrachten Social Media als äußerst realitätsfern und unauthentisch. Das wird sich im kommenden Jahr ändern. Ein Augenmerk gilt es damit auf den User Generated Content (USG) zu legen. Als User Generated Content bezeichnet man jenen Content, den User:innen zu einer Marke beitragen. Dies reicht von Kommentaren, Texten oder Bildmaterial bis hin zu Videos. Dieser Content gilt somit als viel authentischer, vertrauenswürdiger und User:innen fühlen sich viel mehr zu dieser Art von Content hingezogen. Grund hierfür ist, dass User:innen sich mehr mit dieser Art von Content identifizieren können, da er persönlicher und damit relevanter erscheint. Wettbewerbe und Challenges leisten hier gute Arbeit, da der Kunde selbst sehr aktiv und kreativ werden kann und sich den Social Media Manager:innen Content en masse ergibt. 2023 wird das einer der Top Trends.

Und somit schließen wir unsere Vorhersage über die Social Media Trends 2023 ab. Wir sind gespannt, welche Entwicklungen im nächsten Jahr tatsächlich stattfinden werden und freuen uns schon auf alle neuen Herausforderungen im Bereich Social Media. 2023, here we come!

Schlagworte

Den Beitrag teilen

Noch Fragen?

Schreib uns oder ruf an, und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit dir.

Kontaktiere uns!

Ronny Kühnert