Stories vom Arbeitsplatz

Den Beitrag teilen

Seit 2016 erfreuen sich IG-Stories großer Beliebtheit. Über 500 Millionen User nutzen die Funktion – und das täglich!  Stories verschwinden automatisch nach 24 Stunden, so hat man die Möglichkeiten, Momente aus seinem Leben zu teilen, ohne sie permanent im Feed zugänglich zu machen. Das gilt natürlich auch im Unternehmenskontext.
 

IG-Stories vom Arbeitsplatz

Stories eignen sich perfekt, um mit der Community zu interagieren. Umfragen, Textbausteine und Fragensticker ermöglichen einen persönlichen Austausch mit der Community – oder mit Kunden und potenziellen Konsumenten.

Um eine Brand erfolgreich auf Instagram zu platzieren, kommen Social Media Manager nicht umhin, Schnipsel und Schnappschüsse aus dem alltäglichen Arbeitsleben zu teilen. Die Vorteile: Die Community lernt Gesichter und Geschichten hinter der Marke kennen, die Brand gewinnt an Identifikationsfaktor und bekommt einen persönlichen Touch. Besonders spannend: Wenn Angestellte in den Dialog mit Gründern der Marke treten. In Form von Kurzinterviews kann die Entstehungsgeschichte der Geschäftsidee erläutert werden und die Community lernt die Historie der Marke kennen.

In gemeinsame Treffen aller Social Media-Interessierten im Unternehmen können spannende Content-Ideen entstehen.

Office-Alltag teilen – Aber wie?

IG-Stories vom Arbeitsplatz bedürfen nicht immer intensiver Vorbereitung. Spontane Ausschnitte aus dem Leben der Mitarbeiter bringen Authentizität auf den Account. Mögliche Anlässe für Stories sind unter anderem:

  • Interne Weiterbildung / Workshops: Zeigt, wie sich eure Marke und eure Mitarbeiter weiterentwickeln und dass ihr als tolles Team funktioniert.
  • Geburtstage von Mitarbeitern: Carina aus dem Marketing wird 30? Pefekt, dann ist es Zeit für einen witzigen Boomerang mit Konfetti-Kanone und Prosecco-Flasche! 
  • Vorstellung neuer Mitarbeiter: Euer Team vergrößert sich? Im Rahmen eines „5-Fragen-An“-Videos kann eure Community mehr über euer neues Teammitglied erfahren.
  • After-Work-Events mit Kollegen: Ihr seid auch außerhalb des Büros unzertrennlich? Teilt eure coolsten After-Work-Erfahrungen in den Stories. Eure Community wird das genauso feiern wie ihr selbst.
  • Welche Herausforderung hatten wir heute? Die Produktion ist schwieriger als gedacht, der Versand bereitet euch Bauchschmerzen? Wenn ihr eure Herausforderungen oder Probleme in den Stories teilt, verzeiht euch die Community Fehler viel eher und ihr beweist Menschlichtkeit.
  • Welches Problem haben wir heute gelöst? Erfolge zu Teilen ist motivieren und macht Spaß. Ein perfekter Anlass für eine IG-Story.
  • Neue Büroeinrichtung zeigen: Eine Follow-Me-Around-Tour durch euer schönes Office ist für eure Community mehr als spannend!
  • It’s weekend o‘ clock: Happy Friday! Alle Kollegen starten ins Wochenende, ein kurze Story mit witzigem GIF kann hier nicht schaden.

Ein schmaler Grad

Einerseits ist es natürlich unterhaltsam und spannend, Einblicke in das Teamleben zu zeigen. Andererseits sollte der Business-Instagram-Account kein reiner Entertainment-Channel werden. Es ist wichtig, das richtige Maß an Blicken hinter die Kulissen zu geben, und dabei den Fokus auf die Unternehmensleistung nicht zu vernachlässigen. Deshalb ist es empfehlenswert, auf Anmerkungen und Wünsche aus der Community einzugehen. Entweder können IG-Stories für Umfragen und Content-Wünsche genutzt werden, oder man analysiert die IG-Analytics und ermittelt, welcher Content bei den Followern am gefragtesten ist.

Um passende Instagram Story-Konzente für die eigene Marke oder innerhalb von Influencer- und Social Media-Kampagnen zu entwickeln, sollte man auf Expertise einer Social Media und Influencer-Agentur zurückzugreifen.

Schlagworte

Den Beitrag teilen

Noch Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit Ihnen.

Kontaktieren Sie uns!

Ronny Kühnert


    Diese Seite wird von ReCaptcha geschützt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen und AGB von Google.