5 Wege, um Fakes im Influencer Business zu erkennen.

Influencer Marketing ist in der heutigen Zeit bekanntlich ein lukratives Geschäft geworden. Allerdings ist es auch nicht ganz unproblematisch. Fake-Follower und Bots sind allgegenwärtig und manipulieren die Funktionen der Plattform, wo es nur geht. Diese sogenannten Bots werden von Influencern (und in einigen Fällen sogar von Marken) mit dem Ziel verwendet, um die Anzahl der Follower und das Engagement der Accounts zu erhöhen. Die Intention, die dahinter steht: Mehr Reichweite, also mehr Einnahmen durch Kooperationen von Werbetreibenden. Fällt ja sowieso keinem auf, oder?

Was sind Instagram-Bots?

Instagram-Bots sind gefälschte, automatisierte Instagram-Accounts. Sie sind so konzipiert, dass sie die Aktionen von echten Accounts nachahmen. Man kann die Bots programmieren, so dass sie Beiträge liken und kommentieren und Konten mit hoher Reichweite verfolgen. Vorher festgelegte Aktionen (z.B. Beiträge mit bestimmten Hashtags kommentieren oder auf bestimmte Konten abzielen, die relevante Konten folgen). Automatisierte Bots erfüllen ihre Aufgaben effizient und in großem Umfang, was ihre immer häufigere Verwendung erklärt. Denn sie ersparen Influencern die Zeit, die sie benötigen würden, um sich manuell mit anderen Konten auf organische Weise zu beschäftigen. Kurz gesagt, Instagram-Bots beschleunigen den Prozess des Wachstums.

Wie man die Authentizität von Influencern überprüft

1. Follower Wachstum

Wie schnell wächst der Account? Es gibt mittlerweile viele Tools und Seiten, die das Wachstum von Influencern analysieren und auswerten können. Die wohl bekannteste und ebenfalls kostenlose Seite ist Socialblade.  Hier muss lediglich der Account-Name eingegeben werden und schon bekommt man eine ausführliche Analyse zu diesem Account.
In nachfolgendem Bild kann man z.B. sehr gut einen Followeranstieg nachvollziehen, immer wenn Followerzahl unter 180.000 sinkt.

2. Verhältnis von Abonnenten zu „abonniert“

Die Follow-Unfollow-Taktik ist für viele Benutzer eine beliebte Strategie, um ihre Follower-Zahl zu erhöhen. Sie folgen einer großen Anzahl von Nutzern, um nach einiger Wartezeit diesen Benutzer wieder zu entfolgen. Marketingexperten können die Authentizität der Influencer überprüfen, indem sie die Following-Aktivität eines Influencers beobachten, um plötzliche große Veränderungen in der Anzahl der Abonnements zu erkennen.

3. Überprüfung der Like-Anzahl

Die Auswertung des Engagements (Gesamtzahl der Likes + Kommentare im Verhältnis zu der Gesamtzahl der Follower) ist ebenfalls eine einfache Möglichkeit, Bots zu erkennen. So kann ein Grundverständnis entstehen, wie aktiv die Community eines Influencers ist. Die Bandbreite der Engagement-Raten hängt jedoch von einer Reihe von Faktoren ab (z.B. Größe, Art des Influencers etc.) und ist nicht durch eine einfache Formel herauszufinden.

Ist das Engagement entweder ungewöhnlich hoch oder niedrig im Verhältnis zur Gesamtzahl der Follower eines Accounts, kann dies darauf hinweisen, dass Engagement gekauft wurde. Wenn ein Foto außerdem ungewöhnlich schnell an Likes gewinnt, kann ebenfalls vermutet werden, dass Likes dazu gekauft wurden und / oder der Post gezielt beworben wurde.

Ein Bild bekommt in einem Abstand von vier Minuten einen Zuwachs von knapp 4000 Likes.

4. Überprüfung der Follower

Auch die Follower eines Influencers können bewertet werden, indem man sie nach privaten Konten durchforstet. Konten ohne Profilbild, Konten die Tausende von Nutzern verfolgen, aber selbst nur wenige Follower haben und besonders unsinnige Benutzernamen, sollten schnell auffallen. Wenn ein Influencer mehrere dieser Arten von Konten als Follower hat, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Influencer gefälschte Follower kauft.

5. Gefälschte Kommentare erkennen

Um zu beurteilen, ob Kommentare eines Influencers gekauft wurden, überprüft man am besten die Kommentare. Negativ werden kann man z.B.:

  • unpersönliche Aussagen wie „Toll!“ oder „Liebe das“.
  • wiederholte Spam-Kommentare.
  • ein großer Prozentsatz der Kommentare ist in einer Fremdsprache.
  • viele Emojis als Kommentare.

Alles in allem braucht die Analyse einige Tage, um einen Account richtig einschätzen zu können. Es gibt viele Ausnahmen und man darf sich nicht ausschließlich anhand dieser Kriterien orientieren.Daher ist es immer ratsam, eine professionelle Influencer Marketing Agentur wie 0711 um Rat zu fragen. Schließlich ist die Auswahl der Influencer definitiv entscheidend für den Erfolg der Kampagne.

Ronny

Ronny

Unsere neuesten Beiträge

Gefällt Dir der Artikel?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Lass doch einen Kommentar da!

Marienstr. 37
D-70178 Stuttgart

T: 0711 – 61 55 81 0

Basics
NEWSLETTER