Wie eine Brand vom Crush zur Lovebrand wird 

Den Beitrag teilen

Selbst in schweren Zeiten einen stabilen Umsatz machen – davon träumen viele Brands, doch nicht alle leben diesen Traum. Die Brands, die es jedoch geschafft haben, kennen den Unterschied zwischen Brandattention, also der kurzfristigen Aufmerksamkeit in der die Brand nur ein kurzer Crush des Kunden ist, und bedingungsloser Brandlove, bei der es für den Kunden nur diese eine Lovebrand gibt.  

Quelle: Envato

Doch was macht eine wirkliche Lovebrand aus?

Eine Lovebrand ist eine Marke, die eine sehr starke Anziehungskraft auf ihre Kunden hat – und zwar so stark, dass es für den Kunden kein nach links oder rechts schauen gibt. Die Bindung zwischen Marke und Kunde ist tief, nahezu bedingungslos. Für die Konkurrenz ist es kaum möglich die Loyalität des Kunden zu brechen – ein Seitensprung des Kunden ist ausgeschlossen.  Das klingt für viele Brands fast zu schön, um wahr zu sein.

Wie wird man zur Lovebrand? 

1. Emotionen wecken: 
In der Liebe geht es bekannterweise um Emotionen. So ist das mit der Lovebrand auch: Wenn eine Marke es schafft, den Kunden emotional zu berühren und abzuholen, ist der erste Schritt getan. Egal ob durch Sponsorships oder eine Verbindung zu den nostalgischen Vorlieben der Kunden – wichtig ist nur, dass der Kunde positive Emotionen verspürt, wenn er mit der Brand in Berührung kommt, denn Emotionen lösen Kaufentscheidungen aus. Doch auch das allein reicht auf Dauer nicht aus.  

 2. Im Dialog stehen:  
Jede gute Beziehung muss gehegt und gepflegt werden – so auch die Beziehung zwischen Brand und Kunde. Social Media bietet der Brand die Möglichkeit, eine feste Beziehung zur Community aufzubauen. Dazu gehört, dass die Community betreut wird, Fragen regelmäßig beantwortet werden und die Brand auf Wünsche der Community eingeht.  

 3. Vertrauen schaffen:  
Zu guter Letzt der wohl schwierigste Teil, der viel Zeit und Durchhaltevermögen abverlangt: Vertrauen schaffen. Vertrauen ist der Grundbaustein einer jeder gesunden Beziehung. Eine Brand wird nur zur Lovebrand und erhält bedingungslose Loyalität der Kunden, wenn die Kunden ihr vertrauen können. Positive PR, Mitarbeiter als Markenbotschafter und Influencer die glaubwürdig überzeugt von dem Produkt sind, wirken sich positiv auf das Vertrauen zwischen Kunden und der Brand aus und stärken die Verbindung.

Die Expertise einer Social Media und Influencer Agentur kann beim Aufbau einer Lovebrand und Imagepflege im Online-Umfeld unterstützen.

Schlagworte

Den Beitrag teilen

Noch Fragen?

Schreib uns oder ruf an, und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit dir.

Kontaktiere uns!

Ronny Kühnert