HOW TO: Influencer Marketing auf TikTok

Den Beitrag teilen

  • TikTok wird durch Neuerungen der Nutzeroberfläche immer attraktiver als Werbeträger für Influencer Marketing Kampagnen.
  • Auch auf TikTok ist die große Herausforderung: Mit wem und wie arbeite ich zusammen?

Jeder hat diese eine Person im Bekannten- oder Familienkreis, die TikTok voll und ganz verfallen ist. Die Gruppenchats mit mehr oder weniger witzigen TikTok Videos vollspamt, Songs nur aufgrund der Plattform kennt und zu den seltsamsten Zeiten Tanzchoreographien aufführt.

Während vor einem Jahr noch der Großteil dieser Personen im Teenageralter war, hat sich die Demographie der TikTok-Nutzer stark gewandelt. Mittlerweile tummeln sich neben der GenZ auch Millenials in der App und auch über den ein oder anderen GenXer stolpert man gelegentlich. 

Aktuell noch einmal stark beflügelt durch die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise, verzeichnet die Plattform neue Download-Rekorde. Die Menschen sind schließlich vermehrt zuhause und auf der Suche nach unterhaltsamem Content.

An TikTok gibt es kein Vorbei mehr

Das haben auch viele Unternehmen schon erkannt und nutzen die Plattform vermehrt auch als Werbemittel.

Neben werbegetriebenen Challenges oder Ad-Schaltungen wird auch das Influencer Marketing auf der Plattform immer beliebter.

Dabei unterscheidet sich Influencer Marketing auf TikTok gar nicht so stark von anderen Plattformen. Auch hier arbeitet man mit passenden Persönlichkeiten zusammen und versucht, ein Produkt nahtlos in den Content zu integrieren.

First Steps

Eine erste Herausforderung besteht darin, passende TikTok-Influencer zu finden. Aufgrund der Schnelllebigkeit und der noch relativ jungen Entwicklung der Plattform, wechseln auch die beliebten Influencer immer wieder. Der TikTok-Algorithmus sorgt dafür, dass Personen von einem Tag auf den anderen einen extremen Follower-Zuwachs verzeichnen. Das ereignet sich meist, wenn Content sehr wahrscheinlich in einer breiten Masse großen Anklang finden wird. Dieser wird dann dementsprechend vielen Nutzern auf der For You-Page angezeigt. Dadurch können Creator auf der Plattform innerhalb eines Tages zum Influencer aufsteigen. 

Bis vor einigen Monaten war es noch Standard, dass Influencer ihre Follower auf andere Plattformen wie Instagram weiterleiten und dort ihre Werbetätigkeiten ausführten. Durch einige Neuerungen ermöglicht TikTok aber eine immer leichtere Integration von Influencer-Kampagnen. So kann man in der Caption und im Profil mittlerweile klickbare Links zu Websites hinterlegen.

Auch macht es TikTok Unternehmen leichter, passende Influencer zu finden. So gibt es den Creator Marketplace, den ausgewählte Unternehmen bereits nutzen können, um Creator auf der Plattform zu filtern, zu suchen und zu vergleichen. 

So geht’s:

Was man durch einen Influencer bewerben lässt, kommt ganz auf das gesetzte Marketing-Ziel an. Möchte man die Brand Awareness steigern, kann man eine Challenge ins Leben rufen und diese von den Influencern umsetzen lassen. Die Influencer rufen daraufhin ihre Community dazu auf, an der Challenge teilzunehmen. Gibt man der Challenge noch einen Namen, der leicht mit der eigenen Marke assoziiert wird oder sogar den Brand-Namen im Titel trägt, wird man seine Bekanntheit schnell vergrößern können. Aber auch Produkte können in die Challenges eingebunden werden. 

Challenges sind eine unglaublich effektive Möglichkeit, sich im Kopf der Nutzer zu verankern. Die Plattform TikTok lebt davon, dass an die Community eine Herausforderung gestellt wird, die diese dann unbedingt ausprobieren möchte, sowie dem „Kopieren“ von Content. Dabei wird eine Video-Idee oft mit einem eigenen Twist wieder gepostet. Diese Videos in einer Challenge zu bündeln und durch Influencer bekannter zu machen, sorgt für eine disruptive Wahrnehmung der Werbung durch die Nutzer.

Aber auch die auf anderen Plattformen „übliche“ Form des Influencer Marketings ist auf TikTok möglich. Man kann Influencer gezielt auffordern, ein Produkt oder eine Dienstleistung auf ihre eigene Art und Weise in ein Video zu integrieren.

Die Nutzerschaft der Plattform ist allerdings weniger mit klassischen Werbeideen zu catchen. TikTok erfreut sich besonders wegen des innovativen und dynamischen Contents großer Beliebtheit. Um also erfolgreich zu sein, sollte die Influencer Marketing Kampagne besonders individuell gestaltet werden. Dafür sollte den Influencern großer kreativer Freiraum geboten werden. Die Influencer kennen ihre Community am besten und wissen, wie sie ihren Content gestalten können, sodass er Anklang findet.

What now?

Wer jetzt eine Influencer Marketing Kampagne auf TikTok starten möchte, kann sich an unseren Tipps auf unserem Blog zur Influencer Auswahl und der Budgetierung des influencer Honorars orientieren. Oder sich die Expertise einer Influencer Agentur holen.

Einen ersten Eindruck von der Plattform kann man sich auch auf unserem agentureigenen TikTok Channel machen.

Den Beitrag teilen

Noch Fragen?

Schreib uns oder ruf an, und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit dir.

Kontaktiere uns!

Ronny Kühnert