Start

Ciao Kochchaos, Hello Freshe Influenceraktion!

L1580700
Verkaufssteigerung und Steigerung der Markenbekanntheit von HelloFresh-Kochboxen durch Influencer Marketing.
L1580700

Berlin im Sommer 2019. Zur Content-Produktion für Social Media Kanäle unseres Kunden „HelloFresh“ geht es für uns in die Hauptstadt.

Stressfrei kochen, ohne einkaufen zu gehen? HelloFresh macht’s möglich. Das Konzept des Unternehmens ist es, für den Endverbraucher Koch-Pakete mit saisonal vorbereiteten, portionierten Zutaten und von Chefköchen entwickelte Rezepte zusammenzustellen. Die Verbraucher können sich die Kochbox im Abonnement bestellen und erhalten einmal pro Woche ihre Lieferung landesweit versandkostenfrei nach Hause. Dank der Schritt-für-Schritt-Anleitung kann jeder die Rezepte ganz einfach zuhause nachkochen. HelloFresh arbeitet mit internationalen Chefköchen wie Jamie Oliver zusammen, der auch jeweils ein Rezept jeder Kochbox selbst entworfen hat.

Und so kommen wir ins Spiel …

Um neuen, relevanten Content zu produzieren und damit die Bekanntheit zu steigern und die Verkäufe anzukurbeln, haben wir ein Konzept erstellt. Zusammen mit Room Service Europe ging es an die Umsetzung.

In einer fürs Shooting angemieteten Küche durften die sorgfältig ausgewählten Influencer jeweils ein Gericht aus einer Box vor laufender Kamera zubereiten. Für den Dreh angereist waren die Stuttgarter Fashion- und Mommy-Influencerin Karo Kauer sowie Felix van Deventer. Letzterer dürfte den meisten durch seine Rolle in der RTL-Vorabendserie „Gute Zeiten-Schlechte Zeiten“ bekannt sein.

Der entstandene Content wurde daraufhin auf den Social Media Kanälen von HelloFresh und als Dark Ad auf Instagram ausgespielt.

Doch was genau muss ein Influencer mitbringen, damit er zu HelloFresh passt? Diese und weitere Fragen haben wir Madeline Borde, Influencer Marketing Managerin von HelloFresh gestellt: 

„Wir schauen uns Influencer aus zwei Perspektiven an, zum einen die Insights & Zahlen hinter dem Profil, zum anderen die Qualität des Contents einhergehend mit dem Brand-Fit. Uns ist es zum Beispiel sehr wichtig, dass mindesten 70 % – 80 % der Follower aus dem DACH-Bereich kommen, da wir somit einen Streuverlust vermeiden, und genau die Zielgruppe ansprechen, die unser Produkt auch nutzen können.“

Warum setzt ihr auf Influencer Marketing?

„Durch Influencer Marketing können wir unsere Kochbox  in einem natürlichen Wohnumfeld den Usern näher bringen, detaillierter auf unseren Service eingehen sowie die Vielfältigkeit von HelloFresh präsentieren.

Egal ob die Familie, der Sportler, die Business Frau oder der Hobbykoch – jeder präsentiert die Kochbox auf seine Art & und hebt die für ihn besten Aspekte hervor.

Dies wiederum spricht die Community positiv an, da sie tendenziell die ähnlichen Interessen wie der Influencer besitzen. „

Welche Zusammenarbeit mit einem Influencer ist euch besonders positiv in Erinnerung geblieben & warum?

„Generell muss ich sagen, dass ich durchweg seit 8 Jahren positive Erfahrungen sammeln durfte. Unser Anliegen ist es, langfristige Kooperationen zu pflegen & fester Bestandteil des Alltags zu sein.

Der Moment, der mir sofort ins Gedächtnis kommt, stammt von einem Drehtag zusammen mit 0711. Wir produzierten an einem Tag zwei Kampagnen gemeinsam mit 2 Influencern. Der erste Herr schnitt sich kurz nach dem Start mit einem Küchenmesser in den Finger, woraufhin alle „schreiend“ den Unfallort verließen (keine Sorge, niemand hat ernsthaft Schaden genommen).

Unsere zweite Influencerin musste nach Drehschluss sehr schnell zum Flughafen, wenig später fiel auf, dass sie immer noch das Mikrofon an sich trug.

Das Learning daraus, Pflaster bei Food-Produktionen dabei zu haben, ist nie verkehrt und die Mikrofone werden sofort abgenommen. :)“

Noch Fragen?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie an und wir vereinbaren gerne einen Beratungstermin mit Ihnen.

Kontaktieren Sie uns!

Melanie Seefried